ljubac_text.giflj_su03.jpg

hat den schönsten Sonnenuntergang.
Behauptet man.

Eigentlich soll das ja Alfred Hitchcock über
den sundown von Zadar gesagt haben als
er 1964 in der Adriastadt weilte.

Testen Sie doch selbst!

lj_su02.jpg lj_su01.jpg







17 Kilometer nördlich der alten dalmatinischen Hauptstadt Zadar, unweit von der wieder renovierten Stahlbrücke die das Festland mit der Insel Pag verbindet, liegt das Dorf Ljubac.

In der Bucht von Ljubac erwärmt sich, wegen der geringen Tiefe, das Wasser sehr schnell. Ein Grund, warum der mehrere hundert Meter lange Sandstrand schon ab April die ersten Badegäste anlockt.
Und da es sich um einen der seichtesten Strände der Adriaküste handelt, ist er ideal für Nichtschwimmer und Kinder.

lj_1.jpglj_4.jpglj_5.jpglj_6.jpglj_2.jpglj_3.jpg

templer.gifIm Norden der Ortschaft, 45 Gehminuten entfernt, liegt der Vrtolom-Berg. Vom Berggipfel, dem Ljubljana-Kap, bietet sich ein grandioser Blick auf das gesamte Velebitgebirge und die gleichnamige Bucht. Die Inseln Pag und Ugljan sind zu sehen. Bei schönem Wetter sogar die Insel Cres.
Da wundert es nicht, dass sich auch die Ritter des Templerordens für diesen interessanten Ort entschieden haben. Noch heute können die Ruinen einer mittelalterlichen Templerburg (Castrum Liuba), mit den Mauerresten einer Kapelle, besichtigt werden.